Go to Top

Den Faden verlieren: nie wieder Black Out!

Den Faden verlieren

Den Faden verlieren und sich sich nur auf Niedergeschriebenes zu verlassen, hat Michael Bay ordentlich blamiert. Das Ziel: Samsung will seinen neuen, gebogenen Riesenfernseher vorführen. Man nehme: Michael Bay, den Regisseur von Blockbustern wie Armaggedon, Pearl Harbour, Transformers und vielen mehr – und obendrein ein fescher, großgewachsener Kerl. Der soll einfach erzählen, wie schön sein Beruf ist (Menschen in Fantasiewelten zu entführen) und wie super ein großer Fernseher ist. Man nehme die größte Unterhaltungselektronikmesse der Welt und 1000 Journalisten. Und fertig ist die Sache.

Nicht gerechnet hat man damit, dass der Teleprompter (in diesem Fall schlicht ein Bildschirm, auf dem der Text mit läuft – sonst der Text direkt in der Kamera) nicht mitspielt. Und dann noch der Hauptakteur nicht umschalten kann.

Michael Bay – der Meltdown des Transformer Regisseurs

Was passiert am Video: Schon bei Sekunde 0:10 bis 0:15 passiert etwas Interessantes: Bay hat scheint es viel Energie im Körper und ist – klar – nervös. Diese Energie „darf“ aber nicht in seine Gestik fließen, er verschränkt die Hände. Und das blockiert meist schon einen großen Teil unserer Gehirne.

Und dann passiert folgendes: Wie Michael Bay später schildert, war die Schrift am Prompter so groß, dass er nicht gesehen hat, was sein Text war. Drum beginnt er völlig falsch, verliert den Faden,  findet in seine Performance nicht mehr rein und bricht schließlich völlig ab.

Goldene Tipps, wie Sie nicht den Faden verlieren

1. Wenn Du nervös bist, will Dein Körper sich bewegen. Lass das im Rahmen Deiner Gestik und im sinnvollen Rahmen in Bewegung auf der Bühne zu.

2. Bereite Dich gründlich vor. Was Frage und was Antwort ist, kann man vorher rausfinden.

3. In der englischen Sprache ist es so schön ausgedrückt – lerne nicht auswendig, sondern „by heart“. Denn wenn Du das, was Du sagen willst, im Herzen trägst, kannst Du nie hängen bleiben.

4. Wenn ein Fehler passiert – hake ihn innerlich ab und mach weiter. Aber lass Dir dadurch nicht den restlichen Auftritt verderben (meist ein Thema für Perfektionisten).

5. Lass Dir Deine Worte nie von anderen vorschreiben.

Core Telling versus Kernschmelze

Und am wichtigsten: Trage im Sinne des core telling® den Kern mit Dir – denn zu wissen, dass der Fernseher einfach geil ist, ist eine Geschichte, die man sich merken kann. Was wir hier nämlich gesehen haben, war tatsächlich ein „meltdown“. Eine Kernschmelze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 − drei =