Project Description

Videoblogs, interne Mitarbeitervideos, Schulungsvideos, Werbevideos, social media Videos – der Effekt von Videos ist seit jeher bekannt. Denn nicht umsonst sagt man im Englischen, wenn man versteht: „I see!“ Seit die Erstellung sehr einfach ist, gibt es auch keine Ausrede mehr, dieses wunderbare Tool zu nutzen.

Bleibt nur ein Problem: Die Unsicherheit, manchmal sogar die Angst vor der Kamera, dem smartphone. Ein Urlaubsgruß an die Familie ist etwas anderes, als eine Botschaft, die sitzen soll.

Die reine Anwesenheit einer Kamera lässt viele Menschen bereits plötzlich ganz anders wirken als sie es eigentlich möchten. Beim Sprechen direkt in die Kamera geht manchmal gar nichts mehr.

Die gute Nachricht: Wenn Sie Wissen darüber haben, warum es uns so geht. Wenn Sie Ideen haben, wie Sie damit umgehen. Wenn Sie in geschützter Umgebung üben können. Dann sind all diese Situationen für Sie bald Routine – und man erlebt Sie am Video so, wie Sie wirken wollen.

Sie testen in diesem Coaching alle Möglichkeiten durch, erfahren, was für Sie am besten funktioniert und erhalten wertvolle Ideen, wie die Kamera zum Partner wird.

Zum Coaching anmelden
  • Verschiedene Kameraeinstellungen
  • Verschiedene Darstellungsformen
  • Mikrofon Tipps
  • Freies Sprechen in die Kamera – das „moment to moment“ Konzept
  • Sprechen mit Stichworten
  • Die Arbeit mit dem Teleprompter
  • „Den Knopf lösen“: Die innere Haltung und Glaubenssätze